Meet me today @TheSoundtheatre…

feat. Leroy Emmanuel´s LMT Connection, Melvin Davis & Joel Parisien

Ein Gipfeltreffen im Namen des Soul & Funk aus der Motorcity – Der Gitarrist und Sänger Leroy Emmanuel zählt zur leider immer rarer werdenden Spezies von Originalen, die maßgeblich am Aufbau eines Labels, einer Musik-Philosophie beteiligt waren – Motown wurde zur Trademark einer neuen, schwarzen Musik-Kultur. Ob in den Funk Brothers oder an der Seite von Marvin Gaye und Stevie Wonder, mit seiner eigenen, stilweisenden Band „The Fabulous Counts“ und in den letzten beiden Dekaden mit seinem Trío „LMT Connection“ – der Mann aus Detroit wurde im Laufe der Jahre selber zur Ikone. Der Tausendsassa feiert heuer sein 50jähriges Bühnenjubiläum und seinen 65.Geburtstag – und das in einer Frische und mit einer Spielfreude, die so manch Junge zum erblassen bringt. Aus diesem Anlaß präsentiert er sein Dream-Team und bringt erstmals seinen alten Jugendfreund Melvin Davis nach Europa. Davis, auch Detroit Soul Ambassador genannt, ist ein Original das, wie kaum ein anderer, nachkommende Generationen von Musikern geprägt hat – Mit seiner Band 8th Day landete er einen Millionenseller („you´ve got to crawl“), unter eigenem Namen wurde er durch Hits, heute natürlich Klassiker des Northern Soul, wie „find a quiet place“, „I must love you“, „I won´t be your fool“ zu einem der wichtigen Vertreter der internationalen Soul-Szene. Als Band fungiert an diesem Abend das Dreiergespann „LMT Connection“ aus Toronto, wie Insider bereits wissen, wohl eines der heißesten Trios im Kosmos des Funk. Die „siamesischen Zwillinge“ John Irvine (b,voc) und Schlagzeuger Mark Rogers sind eine Rhythmus-Gruppe, die man sich nur wünschen kann – einfach ultra tight. Der jüngste Gast in diesem Line Up ist der Sänger, Keyboarder und Beatboxer Joel Parisien, vielen noch von der Gospel-Band „New World Son“ in Erinnerung.

Deep Fried Northern Soul & Funk at it´s best.

Melvin Davis – Detroit Soul Ambassador

Leroy Emmanuel / L.M.T. Connection